RUND-UM-SORGLOS-PAKET

Anlagekonzept

1. Passende Immobilie auswählen

Micro Appartement
Eigentumswohnung
Pflegeimmobilie
Betreutes Wohnen
Betreiberimmobilie
Denkmalimmobilie

Anlageklassen im Vergleich

Micro Appartment Bestandsimmobilie Pflegeimmobilie Neubauimmobilie Betreiberimmobilie Denkmalimmobilie
Sicherheit/Planbarkeit
Renditeerwartung
Steuervorteile
Monatliche Belastung
Instandhaltung
Finanzierbarkeit
Eigenkapitaleinsatz
Flexibilität
Verfügbarkeit
Aufwand

Ihr Gesamtaufwand - Rechenbeispiel

IHRE MIETEINNAHMEN
MIETE

+ 500 EUR

Sie erhalten monatliche Mieteinnahmen von Ihrem Mieter dafür, dass er in Ihrer Wohnung wohnen darf.

STEUERVORTEIL

- EUR

Als Vermieter sind Sie Unternehmer und können diverse Ausgaben steuerliche geltend machen. Wir haben den Steuervorteil bewusst ausgeblendet um die Rechnung so einfach wie möglich zu halten.

IHRE MONATLICHEN OBJEKTKOSTEN
ZINSEN

- 250 EUR

Für das Darlehen verlangt die Bank Zinsen. In diesem Beispiel gehen wir von 2% Zins aus. In Euro entspricht das der hier aufgeführten monatlichen Rate.

TILGUNG

- 250 EUR

Die Bank möchte, dass sich Ihr Darlehen über die Zeit abbezahlt. Dies geschieht über die Tilgung. In diesem Beispiel gehen wir von 2% Tilgung aus. In Euro entspricht das der hier aufgeführten monatlichen Rate.

VERWALTUNG

- 30 EUR

Damit Sie sich nicht um alles selbst kümmern müssen, beauftragen Sie eine Hausverwaltung. Diese kümmert sich um Objekt, Mieter und Abrechnung.

RÜCKLAGE

- 50 EUR

Sie bilden Rücklagen für die Instandhaltung des Objektes. Falls zum Beispiel mal die Heizung oder ähnliches ausgetauscht werden muss.

GESAMTEINNAHMEN

+ 500 EUR

GESAMTKOSTEN

- 580 EUR

GESAMTEINNAHMEN

+ 500 EUR

GESAMTKOSTEN

- 580 EUR

EIGENANTEIL ZUM VERMÖGENSAUFBAU

- 80 EUR

2. Finanzierung

Die Baufinanzierung ist ein wichtiger Faktor für Kapitalanleger und ist der größte Einflussfaktor auf die Eigenkapitalrendite. 

Mit dem Leverage Effekt wird die Hebelwirkung des Fremdkapitals auf die Rentabilität des Eigenkapitals beschrieben. Durch den Einsatz von Fremdkapital wird Ihre Eigenkapitalrendite gesteigert.  

Die Baufinanzierung ist ein wichtiger Faktor für Kapitalanleger und ist der größte Einflussfaktor auf die Eigenkapitalrendite. 

Mit dem Leverage Effekt wird die Hebelwirkung des Fremdkapitals auf die Rentabilität des Eigenkapitals beschrieben. Durch den Einsatz von Fremdkapital wird Ihre Eigenkapitalrendite gesteigert.  

Hier ein Rechenbeispiel ohne Berücksichtigung der monatlichen Mieteinnahmen und ohne die monatlichen Aufwendungen. 

  • Wir rechnen mit einer Investition von 100.000 € und einer Wertsteigerung pro Jahr von 3 %. 
  • Das Ergebnis nach dem 1. Jahr 

Eigenkapital 100.000

Darlehen 0

Eigenkapitalrendite 3%

Gewinn 3.000€

Gewinn: 100.000€ x 3 % = 3.000€

Eigenkapitalrendite 3.000€ / 100.000 € = 3 %

Eigenkapital 10.000

Darlehen 90.000

Zinskosten 2.000

Eigenkapitalrendite 10%

Gewinn 1.000€

Gewinn: (90.000€ + 10.000€) x 3 % – 2.000€ = 1.000€

Eigenkapitalrendite 1.000€ / 10.000 € = 10 %

Rechenbeispiel Eigenkapitalrendite 

  • Rechenbeispiel für die Eigenkapitalrendite einer Immobilie
  • Zur Veranschaulichung hier eine vereinfachte Beispielrechnung für den Kauf einer vermieteten Eigentumswohnung: 

 

  • Eckdaten zur Immobilie:
Kaufpreis der Eigentumswohnung: 250.000€
Erwerbsnebenkosten 10% (Grunderwerbsteuer, Grundbuch- und Notarkosten, Maklerprovision):
25.000€
 Anschaffungskosten gesamt:
275.000€
  • Eckdaten zu Investment und Finanzierung:
 Eigenkapital (20 % der Gesamtkosten): 55.000€
 Fremdkapital:
 220.000 €
 Mieteinnahmen pro Jahr:
 10.800 €
 Nicht auf den Mieter umlegbare Verwaltungskosten:
 1.200 €
 Erhaltungsaufwand (1 % des Kaufpreises):
 2.500 €
 Jährliche Zinskosten für die Finanzierung des Fremdkapitals (1,0 % Sollzins):
 2.200 €
  • Schritt 1: Berechnung des Jahresreinertrags:
    • 10.800 € Mieteinnahmen – 1.200 € Verwaltungskosten – 2.500 € Erhaltungsaufwand – 2.200 € Zinsen = 4.900 € Jahresreinertrag

 

  • Schritt 2: Berechnung der Eigenkapitalrendite:
    • (4.900 € Jahresreinertrag / 55.000 € Eigenkapital) x 100 = 13,41 % Eigenkapitalrendite  

3. Mietsicherheit

Wir sichern Sie gerne gegen Mietausfall ab. Dazu bietet sich ein Mietpool oder eine Mietschutzversicherung an.

4. Verwaltung

Wir vermitteln Ihnen gerne eine Mietsonderverwaltung. Abgrenzend zur WEG-Verwaltung (Wohnungseigentumsverwaltung) beinhaltet die SEV-Verwaltung folgende weitere Punkte:

  • Abschluss und Kündigung von Mietverträgen
  • Korrespondenz mit Mietern
  • Entgegennahme von Kündigungen durch den Mieter
  • Unterstützung des Auftraggebers bei der Neuvermietung durch Überwachung des Maklers oder Beratung bei Eigenvermietung;
  • Erstellung einer ordnungsgemäßen Jahresabrechnung für den Auftraggeber
  • Überprüfung der Zahlungseingänge
  • Übernahme des Mahnwesen
  • Abwicklung der Rückgabe der Mietsache durch den Mieter; Durchsetzung und Überwachung von Schönheitsreparaturen;
  • Abwicklung der Kautionen / Sicherheiten mit dem ausscheidenden Mieter;
  • Buchhalterische Erfassung sämtlicher Einnahmen und Ausgaben;
  • Aufnahme von mieterangezeigten Mängel im Sondereigentum;
  • Auftragsvergabe der Instandhaltungsmaßnahmen nach Absprache mit dem Auftraggeber
  • Durchsetzung von Gewährleistungsansprüchen